Osteopathie

Die heutigen Prinzipien und Methoden der Osteopathie gründen sich wesentlich auf die Arbeit des amerikanischen Arztes Dr. Andrew Taylor Still, der Ende des vorletzten Jahrhunderts in den USA praktizierte und in dieser Zeit die Voraussetzungen für eine akademische Ausbildung für diese Heilmethodik schuf.

Grundsätzlich steht dabei nicht die therapeutische Behandlung von Krankheit im Mittelpunkt. Vielmehr geht es hier um das Wahrnehmen der besonderen und ganz individuellen Patientensituation und um das Aktivieren seiner natürlichen Selbstheilungskräfte, da insbesondere aus osteopathischer Sichtweise jeder Organismus ein solch vitales Vermögen zur Gesundheit in sich trägt.

Die Osteopathische Medizin unserer Zeit umfasst heute ein weites Spektrum der manuellen Diagnostik und Therapie. Diese erfassen Fehlfunktionen im Bewegungs- sowie im Nervensystem sowie den Bereich der inneren Organe.